Startseite
Ueber mich
Querschnitt
Gedanken
Hexen
Hobbys
Gaestebuch
News
Links
Impressum
Last Update:
08.04.2006

(¯`·.¸¸.¤*¤.¸..·´¯) Hexen (¯`·.¸¸.¤*¤.¸..·´¯)

 

Jeder Frau wohnt eine Göttin inne. Das Leben selbst ist ein Ausdruck des

Göttlichen, der Schöpfungskraft, die sich hinter allem verbirgt. In der Frau

kommt die Göttlichkeit auf eine einzigartige Weise zum Ausdruck, die wir

auch als Hexenkunst kennen.

 

Die Kunst der Hexen ist eine „ Weisheit in Aktion“, welche die Frauen mit

Hilfe ihrer natürlichen Gaben praktizieren. Hexen verwenden Pflanzen und

Steine, Gegenstände aus Küche und Haus sowie die geheimen Wege ihres Körpers

und ihres Herzens, um Magie zu schaffen – und die Dinge ihrem Willen und

nach ihrem Wunsch zu verwandeln. Die Hexen „ lesen“ das Netz des Lebens z.B.

mit Hilfe des Tarots, um ihren Weg zu finden und die Fragen zu beantworten,

die sich ihnen bei seiner Beschreitung stellen.

 

In jedem weiblichen Wesen verbirgt sich eine Hexe. Ein wunderbares, freies und glückliches Geschöpf, das mit Tieren zu sprechen, Blumen zu streicheln, mit Kristallen zu spielen weiß, die Kraft der Luft, des Wassers, der Erde und des Feuers zu spüren, einzufangen, zu sammeln und einzusetzen vermag. Ob schwarzer, spitz zulaufender Hut und Besen bis hin zu Jeans und Rollschuhen: Das Aussehen der Hexen kann sich ändern, aber das Wesen, die Kraft, die Symbole und die Hilfsmittel bleiben unverändert. Es ist immer die gleiche Macht, dasselbe Vertrauen in die Natur und ihre Gesetze, dasselbe Bewusstsein, Teil eines Ganzen zu sein, aus dem man Halt, Schutz, Hinweise und gute Ratschläge ableiten kann...

 

Hexenbegriff

Herkunft und Alter des Hexenbegriffes lassen sich nicht mehr fassen. Der Terminus "Hexe(rei) setzt sich aus verstückelten Vorstellungen antiker, südländischer und germanischer Begriffe zusammen. Manche meinen das sich der Begriff von "hägtese" (altsächsisch=dexter) ableitet, andere sind der Auffassung daß das Wort "haegse" zugrunde liegt was auf eine kluge und weise Frau hindeutet.Der Begriff Hexe leitet sich ursprünglich vom althochdt. Wort "hagazussa" ab, woraus das mittelhochdt. Wort "hecse", "hesse" und "hexe" entstand. "Hagazussa" setzt sich aus den beiden Worten "hag", das soviel wie Rodung, Feld oder Flur bedeutet, und "zussa" zusammen: "die Schädigende". Sinngemäß also "die den Hag Schädigende". Die Hexen wurden im Deutschen also als negativ angesehen. Im Vergleich dazu die Deutung des Wortes im Englischen: "Hag" wurde im Englischen ursprünglichen mit "heilig" übersetzt, man denke nur an den Namen der früher christlichen Kirche in Konstantinopel "Hagia Sophia". Das heute gebräuchliche englische Wort "witch" leitet sich vom altenglischen "wicca" oder "wicce" ab. "Wicce" ist die Kurzform von "witega", das soviel wie Seher oder Wahrsager bedeutet. Einige Leute bezweifeln auch die Zuverlässigkeit der Wortabstammung, die besagt "witch" (Hexe) bedeute "biegen und verformen". Sie glauben, das Wort stamme einfach vom alt- englischen "die Weise" und habe keine Beziehung zu den oben genannten Wurzeln -- was zu dem modernen Wort "wicker" führt. Auch in der Bibel gibt es zahlreiche Bezeichnungen für die Hexen. "Bacularia" (= Besenreiterin), "Herberia" (= Kräuterfee) oder "Venefica" (= Giftmischerin) und noch viele andere. Berühmte Hexen gibt es schon seid Urzeiten, ob in der antiken Mythologie Kirke und Medea, ob in germanischen Mythen Gullveig, ob in Literatur und Fernsehen Babajaga und Bibi Blocksberg oder Johanna von Orleans oder, oder, oder ...

Entdecken auch Sie Ihre verborgenen Fähigkeiten und ziehen Sie Männer in Ihren Bann! Diesem Kostüm kann einfach keiner widerstehen... Und wenn Sie dann noch zur richtigen Zeit den richtigen Zauberspruch parat haben, werden Sie sehen; dieses Kostüm und Ihre Fähigkeiten sind die perfekte Kombination!